Gestüt Bonhomme
Apalachee

Apalachee

Hochnobler Prämienhengst der Westfälischen Körung

FarbeDunkelbrauner
Jahrgang2016
Stockmaß170 cm
DecktaxeBesamungstaxe: 250,- €
+ 600,- Trächtigkeitstaxe (Stichtag 1.10.)

Pedigree Apache × Fürst Romancier × Lafitte × Sevillano xx

Apache UB 40 Olivi
Kilucienne
Tolanda Krack C
Olanda
Mocca Fürst Romancier Fürst Heinrich
Ronja
Marrakesch Lafitte
Maroussia v. Sevillano xx

Beschreibung

Hochmodern und mit großer Ausstrahlung wusste Apalachee die Herzen des Publikums und der Körkommission der Westfälischen Hauptkörung in Münster-Handorf im Sturm zu erobern. Im Endring als einer von drei Reservesiegern ausgezeichnet, wurde er von der Körkommission insbesondere für sein hervorragendes Gesamtpaket gelobt.

Apalachee, benannt nach einem indianischen Stamm (ausgesprochen „Apalatschi“), sticht insbesondere mit seinen drei exzellenten Grundgangarten sofort ins Auge des Betrachters. Sein hervorragender Trab ist geprägt durch eine anmutige Selbsthaltung und Kadenz sowie erstklassige Mechanik. Ein Galopp mit viel Abdruck aus dem Hinterbein sowie ein raumgreifender, locker schreitender Schritt komplettieren die Bewegungsqualität dieses Prämienhengstes.

Bestechend sympathisch ist die wunderhübsche Typausprägung dieses Charmeurs. Er zeichnet sich aus durch eine hochnoble Aufmachung mit einem Maximum an Modernität und einem Schmelz, der seinesgleichen sucht. Abgerundet wird die Erscheinung von Apalachee durch eine Korrektheit ohne Fehl und Tadel. Sein gutes Fundament, die Großrahmigkeit, die harmonischen Körperpartien sowie das absolut korrekte Exterieur lassen keine Wünsche offen.

Vater Apache war seinerzeit Reservesieger der holländischen  KWPN-Körung und haushoher Sieger der in Holland obligatorischen Hengstwettbewerbe. Inzwischen bereichert der Grand Prix-Hengst unter Emilie Scholtens das holländische Championatsteam. Rund 15 gekörte Söhne sowie eine Reihe erfolgreicher Sportpferde zeugen von seiner Vererbungskraft.

Muttervater Fürst Romancier hat sich längst zum Stempelhengst der aktuellen Dressurpferdezucht entwickelt. Selbst als Hauptprämiensieger geehrt, fällt er insbesondere durch seine erfolgreiche Nachzucht auf. Der selbst erst 2004 geborene Fürst Romancier kann bereits auf 30 gekörte Söhne sowie rund 660 eingetragene Sportpferde, teils bis zur schweren Klasse siegreich, zurückblicken.

In dritter Generation bringt Lafitte über Landsberg das bewährte Blut des Landgraf I ins Spiel. Lafitte selbst glänzte mit einer Doppelveranlagung und feierte sowohl Siege in Dressurpferdeprüfungen Kl. L als auch in S**-Springen. So überrascht es kaum, dass auch seine Nachkommen sowohl in S-Dressuren als auch in S-Springen erfolgreich sind.

Apalachees Stutenfamilie mündet in einem altbewährten Hannoverschen Stutenstamm, welcher sich insbesondere durch etliche hocherfolgreiche Spitzensportpferde in Dressur und Springen in Szene setzt.

Apalachee verbindet exklusive Noblesse mit höchster Bewegungsbonität und Korrektheit. Sein bedeutendes Pedigree, in dem beste holländische Vererber auf bewährte
deutsche Blutströme sowie doppelte Vollblutabsicherung über Sevillano xx und Manolete xx in vierter und fünfter Generation treffen, machen Apalachee züchterisch hoch-interessant. Wir sind sehr gespannt auf seinen ersten Jahrgang!

mehr anzeigen

Erfolge

2018:

  • Prämienhengst der Westfälischen Körung, einer von drei herausgestellten Reservesiegern im Endring

mehr anzeigen

Zugelassen für

Westfalen, Süddeutsche Pferdezuchtverbände (AGS), Rheinland, Hannover beantragt, Oldenburg (OL) beantragt

Nach oben