Gestüt Bonhomme
Morricone

Morricone

Strahlender Siegerhengst und Rittigkeits-Phänomen

FarbeRappe
Jahrgang2012
Stockmaß170 cm
DecktaxeBesamungstaxe 250,- €
+ 1.050,- € Trächtigkeitstaxe (Stichtag 1.10.) / TG erhältlich
Video Vorschau von Morricone

Pedigree Millennium/Trak. × Rubin Royal OLD × De Niro × Rubinstein

Millennium/Trak. Easy Game Gribaldi
Evita II
Merle Ravel
Mazurka Magica
Hartima Rubin Royal OLD Rohdiamant
El.St. Rumirell
Hartina De Niro
Halloway v. Rubinstein

Beschreibung

„Vom Publikum geliebt – mit der Schärpe geadelt – als Sieger auserkoren“ – der Oldenburger Siegerhengst 2014 und Sieger seiner Hengstleistungsprüfung 2015.

Auf seiner Körung in Vechta wurde Morricone mit Standing Ovations vom Publikum gefeiert. Über drei Tage hinweg konnte der Lackschwarze Sohn von Milleniuzm/T. nicht nur das Publikum sondern auch die Körkommission von sich überzeugt.

„Unser Siegerhengst ist an Eleganz, Typ und Manier kaum zu übertreffen. Mit seinem königlichen Auftreten und den herausragenden Bewegungen, stets in formvollendeter Selbsthaltung, begeisterte dieser noble Rappe aus der Zucht von Heinrich Vahle aus Friesoyte das Publikum und die Kommission“, so der Kommentar des Oldenburger Zuchtleiters Dr. Schulze-Schleppinghoff.

Unter dem Sattel übertrifft Morricone alle Erwartungen. Einerseits beeindruckt dieser erhabene Tänzer mit drei überragenden Grundgangarten, Takt und einer auffallenden Schubkraft aus der Hinterhand. Auf der anderen Seite überzeugt er mit seiner Rittigkeit und seiner unerschütterlichen Charakterstärke, die einzigartig ist für einen solch jungen Hengst.

In seiner Hengstleistungsprüfung, deren Dressurteil er haushoch mit 9,33 gewann, erhielt Morricone vier Mal die Maximalnote 10,0 für die Rittigkeit und den Schritt. Alle Grundgangarten sowie das Interieur, der Charakter, das Temperament und die Leistungsbereitschaft wurden mit 9,5 und 9,0 gelobt. Morricone vereint in unvergleichlicher Art und Weise ein Optimum an herrlicher Typausprägung, bestechender Bewegungsgüte sowie brillanter Rittigkeit und Charakterstärke.

Morricones erster Fohlenjahrgang übertraf alle noch so kühnen Erwartungen. Durchschlagend in der wunderschön edlen Typausprägung präsentierten sich seine Nachkommen wie aus einem Guss. Zahlreiche Siegerfohlen auf bedeutenden Fohlenchampionaten sowie etliche, hochpreisig verauktionierte Elite-Auktionsfohlen prägten 2016 das Bild.

Als Krönung der Saison 2016 kürte der Oldenburger Verband Morricone aufgrund seiner herausragenden Vererbungskraft gepaart mit seiner hervorragenden Eigenleistung zum gefeierten Oldenburger Hauptprämiensieger.

Morricones klassische Ahnenreihe liest sich wie aus dem Bilderbuch: Vater Millennium war zweiter Reservesieger der Trakehner Hauptkörung 2010 und führt über seinen Vater Easy Game den direkten Anschluss zum Trakehner Edelblut des Gribaldi.

Morricones Mutter Hartima ist an Noblesse kaum zu übertreffen und führt mit Rubin Royal OLD, De Niro und Rubinstein gleich drei bedeutende Grand Prix Sieger in ihrer Ahnentafel. Der Muttervater Rubin Royal OLD ist Hauptprämiensieger zu Oldenburg und internationaler Grand Prix-Seriensieger unter Hendrik Lochthowe.

Großvater ist kein Geringerer als De Niro. Seine züchterischen Leistungen im Detail zu würdigen, würde jeden Rahmen sprengen.

In vierter Generation manifestiert der Grand-Prix-Sieger Rubinstein das Pedigrée. Im weiteren Stamm finden sich der Leistungsvererber Admiral I sowie der Vollblüter Guter Gast xx. Morricones Ururgroßmutter, die StPrSt. Hartine, war in Dressur- und Springprüfungen der Klasse M und S erfolgreich.

Ursprung des Erfolges ist somit der Mutterstamm der Hainbuche, der u.a. Donnerhalls Muttervater Markus, Weltgeist I, San Remo sowie zahlreiche erfolgreiche Grand Prix Pferde hervorbrachte.

 

mehr anzeigen

Erfolge

2016:

  • Oldenburger Hauptprämiensieger
  • etliche Elite-Auktionsfohlen auf allen namhaften Auktionsplätzen

2015:

  • Überragender Dressursieger seines 30 Tage-Tests in Adelheidsdorf, Endnote 9,33, vier Mal die Maximalnote 10,0 (zwei Mal für den Schritt und zwei Mal für die Rittigkeit). Die Noten 9,5 und 9,0 wurden ganze neun Mal für Trab, Galopp, Interieur, Charakter, Temperament und Leistungsbereitschaft vergeben.
2014:
  • Siegerhengst der Oldenburger Hengsttage

mehr anzeigen

Zugelassen für

Oldenburg (OL), Hannover, Westfalen, Süddeutsche Pferdezuchtverbände (AGS), Rheinland, Polen, Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg-Anhalt, Rheinland-Pfalz-Saar, Sachsen-Thüringen

Nach oben