Gestüt Bonhomme

Deckbestimmungen

BESAMUNGSVERTRAG

Mit der ersten Samenbestellung ist die Unterzeichnung des Deckvertrages notwendig, da ansonsten die Versendung des Samens nicht erfolgen kann.

FRISCHSAMEN-DECKTAXENSPLITTING

Mit der ersten Samenbestellung wird eine Zahlung von einmalig € 250,00 (Besamungstaxe) fällig. Das restliche Deckgeld wird erst bei Trächtigkeit (Stichtag 1.10.) fällig. Als Zahlungsoptionen bieten wir den Kauf auf Rechnung oder eine Einzugsermächtigung in Form eines SEPA-Lastschriftmandats an. Sollte die € 250,00 Besamungstaxe nicht umgehend bezahlt werden, behält sich das Gestüt Bonhomme vor, keinen weiteren Samen zu versenden.

Für Stuten, die nicht aufgenommen bzw. resorbiert haben, ist spätestens bis zum 1.10. eine tierärztliche Bescheinigung vorzulegen. Liegt die jeweilige Bescheinigung vor, so erlischt die Einzugsermächtigung bzw. erfolgt keine weitere Rechnungsstellung. Liegt die entsprechende Bescheinigung bis zum 1.10. nicht vor, wird das restliche Deckgeld in voller Höhe zur Zahlung fällig und die erteilte Einzugsermächtigung wird eingelöst bzw. die zweite Rechnung wird gestellt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Stuten, für die bis zum 1.10. des laufenden Deckjahres keine tierärztliche Nichtträchtigkeitsbescheinigung vorliegt, für die Gestüt Bonhomme GmbH & Co. KG als tragend gelten und somit voll berechnet werden. Eine Einreichung der Nichtträchtigkeitsbescheinigung nach dem 1.10. ist nicht mehr möglich. Das Eigentum an dem gelieferten bzw. ausgehändigten Samen bleibt bis zur vollständigen Bezahlung bei der Gestüt Bonhomme GmbH & Co. KG.

MEHRWERTSTEUER

Sämtliche Deckgelder, Transportkosten und Pensionsgebühren für Gaststuten verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

BESTELLUNG

Bitte geben Sie Ihre Samenbestellung am gleichen Tag telefonisch (03327-7249010 oder 0151-22281548), per Fax (03327-7249019) oder per E-Mail (info@gestuet-bonhomme.com) an Wochentagen zwischen 7.00 – 10.00 Uhr und an Wochenenden zwischen 7.00 – 9.00 Uhr auf. Bitte nutzen Sie für Ihre Bestellung ausschließlich die hier angegebenen Optionen!

SAMENVERSAND

Der Samenversand per Nachtexpress ist von Montag bis Samstag möglich. Daraus resultiert eine Zustellung des Samens von Dienstag bis Sonntag. Die Zustellung erfolgt jeweils am Folgetag der Bestellung bis spätestens 8.00 Uhr. Der Samenversand per Nachtexpress an Sonn- und Feiertagen ist nicht durchführbar. Jedoch kann ein Direktversand per ICE am folgenden Montag bzw. Werktag organisiert werden, sodass eine lückenlose Verfügbarkeit des Samens unserer Hengste sichergestellt ist. Wir weisen darauf hin, dass unser Service des Direktversandes per ICE nur Montags und an auf Feiertage folgende Werktage ausschließlich nach Strecke, ohne zusätzliche Servicepauschale unsererseits, berechnet wird. An jedem Tag, an dem eine Nachtexpress-Zustellung möglich ist (Di-So), erheben wir für den Direktversand per ICE eine Servicepauschale von 50,00 € zusätzlich zu den regulär anfallenden Kosten für den ICE Versand. Eine eigene Abholung des Samens auf Gestüt Bonhomme ist täglich möglich.

TRANSPORTKOSTEN

Sämtliche Transportkosten für den Samenversand per Nachtexpress oder ICE gehen zu Lasten des Stutenbesitzers. Der Wochenversand (Bestellung von Mo-Fr) kostet 28,00 €. Für den Wochenendversand (Bestellung am Samstag) berechnet das Transportunternehmen 105,00 €. Beide Preise beziehen sich auf den Versand innerhalb Deutschlands. Der Preis für den Direktversand per ICE sowie der Auslandsversand variiert je nach Strecke. Bitte fragen Sie diesen bei uns telefonisch an.

RABATT

Aus Fairnessgründen bieten wir ein einheitliches Rabattsystem für alle Züchter an, die sich mit mehreren Stuten innerhalb einer Saison für die Bedeckung mit Hengsten des Gestüt Bonhomme entscheiden. Die Rabattregelung greift bereits ab der zweiten Stute:

2 Stuten10% des Gesamtpreises
3-4 Stuten15% des Gesamtpreises
5-6 Stuten20% des Gesamtpreises
7-9 Stuten25% des Gesamtpreises
ab 10 Stuten30% des Gesamtpreises

Der Rabatt wird ausschließlich auf die Trächtigkeitstaxe angerechnet. Die Anzahlung in Höhe von 250,00 € wird voll berechnet. Sollten eine oder mehrere Stuten am Ende der Decksaison nicht tragend sein, werden die entsprechenden Prozente dennoch auf die restlichen Stuten angerechnet.

DECKSAISON

Die Decksaison beginnt am 06.01.2021 und endet am 31.07.2021. Bei Stuten, die erstmals nach dem 01.07. besamt werden, bieten wir unseren Züchtern im Falle einer Nicht-Trächtigkeit die Möglichkeit, die Besamung im darauffolgenden Deckjahr ohne erneute Zahlung der Besamungstaxe fortzuführen.


VERFÜGBARKEIT

Sollte ein Hengst z. B. aufgrund von Turniereinsatz, Krankheit oder starker Frequentierung kurzfristig nicht zur Verfügung stehen, bietet das Gestüt Bonhomme – wenn möglich – an, TG-Samen einzusetzen oder auf Wunsch einen anderen Hengst der Station zu nutzen. In diesem Fall wird dann nur der zuletzt in Anspruch genommene Hengst in Rechnung gestellt bzw. das SEPA-Lastschriftmandat angepasst. Ein Anspruch auf Rückzahlung besteht nicht. Bei stark frequentierten Hengsten behält sich das Gestüt Bonhomme vor, lediglich zwei Mal Samen pro Rosse/Stute abzugeben. Gerne empfehlen wir Ihnen professionelle Tierärzte für die gynäkologische Betreuung Ihrer Stute. Bitte sprechen Sie uns an.

DECKSCHEINE

Die entsprechenden Deck- und Besamungsscheine sollten zu Beginn der Decksaison bei dem Gestüt Bonhomme und nicht beim Tierarzt eingereicht werden. Diese werden durch das Gestüt bis spätestens zum Ende der Decksaison an Ihren Zuchtverband weitergeleitet. Bitte teilen Sie uns unbedingt Ihre Mitgliedsnummer des Zuchtverbandes mit. Ohne diese ist eine Deckmeldung leider nicht möglich. Wir weisen darauf hin, dass eine Ausstellung des Deckscheines sowie dessen Weiterleitung erst nach vollständiger Begleichung des Deckgeldes sowie Ausgleich aller weiteren Kosten (Transport, Gaststuten-Pension) erfolgen kann.

STATIONSBESAMUNG

Unsere Züchter haben die Möglichkeit unsere Expertise in Anspruch zu nehmen und ihre Stute auf der Besamungsstation des Gestüt Bonhomme besamen zu lassen. Hierfür stehen Gastboxen im Stutenstall bereit. Auf Wunsch ist der tägliche Auslauf auf einem Paddock selbstverständlich möglich. Die Unterstellung von Gaststuten auf der Station des Gestüt Bonhomme, auch mit Fohlen, erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Eigentümers. Der Tagessatz für die Unterstellung einer Gaststute beträgt 15,00 €, für eine Gaststute mit Fohlen 18,00 €. Sobald die tierärztliche Feststellung einer erfolgreichen Besamung oder Trächtigkeit vorliegt, erhöht sich der Tagessatz auf 30,00 € bzw. auf 36,00 €. Bei Unterstellung erklärt sich der Eigentümer damit einverstanden, dass ein Tierarzt zu seinen Lasten hinzugezogen wird, sofern es das Gestüt Bonhomme für notwendig und zweckdienlich hält. Die gynäkologische Untersuchung der zu besamenden Stuten erfolgt durch den Stationstierarzt und wird auch durch diesen gesondert in Rechnung gestellt. Bitte sprechen Sie den idealen Anlieferungszeitpunkt Ihrer Stute im Vorfeld telefonisch mit unserem Büro ab.

NUTZUNG UNSERER JUNGHENGSTE

Wir weisen unsere Züchter ausdrücklich darauf hin, dass der Deckeinsatz unserer Junghengste vor vollständiger Ablegung der Leistungsprüfung (14-Tage-Test, Sportprüfung I und II bzw. 50-Tage-Test) auf Risiko des Züchters erfolgt. Selbstverständlich bemüht sich das Gestüt Bonhomme mit aller Kraft, um die entsprechenden Leistungsnachweise der Hengste, kann diese
aber natürlich nicht garantieren.

WFFS

Selbstverständlich sind unsere EU-Stationshengste alle auf das WFFS-Gen getestet. Negativ getestet, sprich KEIN Anlageträger des WFFS-Gens sind die Hengste Araldik, Balzaci, Black Ruby, Cadeau Noir, Castino, Confess Color, Cordess, D‘Egalité, DeLorean, Democracy, Fidelity, Grey Flanell, Maracaná, Morricone, Schenkenberg, Sixpack und Zinedream.

Positiv getestet und somit Anlageträger des WFFS-Gens sind Dimagico und Fiderdance. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir dringend davon abraten zwei Anlageträger des WFFS Gens zu verpaaren. Es liegt jedoch in der Verantwortung des Züchters, seine Stute auf WFFS testen zu lassen und die Anpaarungen entsprechend auszuwählen.

EMBRYOTRANSFER

Die Verwendung einer Stute im Embryotransfer ist zwingend bei jeder Besamung anzugeben. Bitte beachten Sie, dass beim Embryotransfer das Deckgeld für jeden gespülten Embryo zu entrichten ist. Bei mehreren erfolgreichen Spülungen wird selbstverständlich ein Nachlass gewährt.

TIEFGEFRIERSPERMA

Von allen Hengsten der EU-Station ist zusätzlich zum Frischsamen Tiefgefriersperma (TG) erhältlich. Die hier beschriebenen Konditionen für Frischsamen gelten NICHT für TG-Samen. Der Betrag wird umgehend per Vorkasse zur Bezahlung fällig. Ein Decktaxensplitting ist nicht möglich. Eine
Nutzung des TG für fortgeschrittene Fortpflanzungstechniken wie z.B. ICSI ist im Vorfeld anzugeben und unterliegt gesonderten Bestimmungen. Bitte erfragen Sie Preise sowie Bedingungen zum Versand von TG telefonisch.

Nach oben