Gestüt Bonhomme
Castino

Castino

Springpferdevererber erster Güte

FarbeBrauner
Jahrgang2006
Stockmaß169 cm
DecktaxeBesamungstaxe 250,- €
+ 750,- € Trächtigkeitstaxe (Stichtag 1.10.)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pedigree Cassini II × Caretino × Kilian I × Lombard

Cassini II Capitol I Capitano
Folia
Wisma Caletto II
Prisma
Bz.Pr. O-Caretina Caretino Caletto II
Isidor
Hera IV Kilian I
Daniela II v. Lombard

Beschreibung

Bereits auf der Holsteiner Körung wurde Castino viel Positives attestiert: „Bedeutender Hengst, der auf Anhieb als typvoller Sportler überzeugen kann. Exterieur ohne Fehl und Tadel, ausdrucksstarkes Gesicht, moderner Habitus.“

Aktuell präsentiert Castino sportliche Erfolge in der Klasse S, darunter mehrere internationale Platzierungen auf Turnieren wie Verden International und auf dem Chiemsee Pferdefestival. Auf züchterischer Bühne setzt Castino sich mit fünf gekörten Söhnen, davon drei Prämienhengste sowie über 70, teilweise bis international zur Kl. S sporterfolgreichen Nachkommen, eindrucksvoll in Szene.

Bereits vierjährig ließ sich Castino als haushoher Sieger des traditionellen Dobrock Springpferdechampionats feiern. Fünfjährig gelang ihm mühelos die Qualifikation zum Bundeschampionat. Bei seiner 70-Tage-HLP siegte Castino im Springindex souverän mit 133,44 Punkten und wurde mit 124,70 Punkten Vierter in der Gesamtwertung hinter Hengsten wie Fürstenball und Bentley. Sein Frei- und Parcoursspringen wurde dort mit jeweils 10,0 bewertet, für Charakter und Leistungsbereitschaft erhielt er die 9,0 und für seine Springanlage 9,58.

Castinos Fohlenjahrgänge überzeugen durch Sportivität, ein Höchstmaß an Elastizität, viel Ebenmaß im Körperbau und hervorragendes Springvermögen. Ein Musterbeispiel für ein sich gut bewegendes und extrem vermögendes Springpferd brachte Castino aus einer Calido-Mutter: Comerade wurde 2014 auf der Oldenburger Körung in Vechta als Prämienhengst für stolze 135.000 € verkauft. Castinos Nachkommen zeichnen sich besonders durch ein hohes Maß an Rittigkeit, fantastische Übersicht sowie eine enorme Parcoursintelligenz aus. Durch Castinos sichere Vererbung von Bewegungsstärke und hohen Rittigkeitswerten, feiern einige seiner Nachkommen sogar Siege in Dressur- und Vielseitigkeitsprüfungen.

Vater Cassini II blickt auf eine Erfolgsbilanz mit einer Nachkommen-Lebensgewinnsumme von knapp 1,9 Mio. Euro, 44 gekörten Söhnen und etlichen Staatsprämienstuten. Er vereint die Erfolgsgene des mehrfachen Olympioniken-Lieferanten Capitol I mit Caletto II.

Muttervater Caretino ist mit seinen Nachkommen sechsfacher Gewinnsummen-Millionär. Sein Sohn Casall wird sowohl züchterisch als auch aufgrund seiner über alle Maßen erfolgreichen sportlichen Karriere unter Rolf-Göran Bengtsson als einer der besten Holsteiner aller Zeiten gefeiert.

Auch die mütterliche Abstammung von Castino hat es in sich: Mutter O-Caretina erhielt in ihrer SLP die Traumnote 10,0 fürs Springen, Vollbruder Carino qualifizierte sich 2008 für das Weltcup-Finale, Vollbruder Canzero wurde gekört und hat Erfolge in Springpferdeprüfungen bis Klasse M. Der Holsteiner Stamm 5951 ist ein Garant für erfolgreiche Sportpferde und brachte Hengste wie Moltke und Quadrigo.

Castino ist reinerbig dunkel.

WFFS-Test: negativ (KEIN Anlageträger)

mehr anzeigen

Erfolge

2021:

  • 7. Platz Large Tour (1,40 m), CSI* Global Tour Hamburg
  • 5. Platz Finale Large Tour (1,40 m), CSI* Global Jumping Berlin
  • 7. Platz S*-Springen (1,40 m), Scharnebeck
  • 10. Platz S*-Springen (1,40 m), Neu-Benthen

2020:

  • 4. Platz S*-Springen (1,40 m), Harsum Hüddesum
  • 13. Platz S*-Springen (1,40 m), Nienburg
2019:
  • 6. Platz internationales 1,40 m-Springen (S*), Verden
  • 8. Platz internationales 1,40 m-Springen (S*), Verden
  • M**-platziert 2. Wertungsprüfung Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg, Neustadt-Dosse
2018:
  • 3. Platz Large Tour, 1,35 m, internationales Chiemsee Pferdefestival
  • internationale S*-Platzierung in Verden
  • mehrere vordere Platzierungen in M**-Springen
2013 - 2017:
  • fünf gekörte Söhne, davon zwei Prämienhengste
  • mehrere Elite-Auktionspferde auf der Hannoveraner Auktion in Verden
  • Siegreich und mehrfach platziert in Springprüfungen der Kl. M
2011 - 2012:
  • mehrfach siegreich und hoch platziert in Springpferdeprüfungen der Kl. L und M
2010:
  • Championatssieger zu Dobrock
2009:
  • 70-Tage-Test Schlieckau: Springsieger mit einem Index von 133,40 Punkten, und Einzelnoten wie 9,58 für die Springanlage, 10,0 für das Parcoursspringen und jeweils 9,0 für Leistungsbereitschaft und Charakter
 

mehr anzeigen

Zugelassen für

Holstein, Hannover, Oldenburg International (OS), Westfalen, Rheinland, Polen, Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz-Saar, Sachsen-Thüringen

Nach oben