Gestüt Bonhomme
Fiderdance

Fiderdance

Louisdor-Silbermedaillengewinner sowie Grand-Prix Sieger

FarbeFuchs
Jahrgang2009
Stockmaß170 cm
Decktaxe600,- €
p. P. TG-Samen
[borlabs-cookie id="youtube" type="content-blocker"]
[/borlabs-cookie]

Pedigree Fidertanz × Don Schufro × Sandro Hit × A Jungle Prince

Fidertanz Fidermark I Florestan I
Watonga
St.Pr. Reine Freunde Ravallo
St.Pr. Frühlingssonne
Donna Don Schufro Donnerhall
El.St. Fiesta
Shakira Sandro Hit
St.Pr. A Jungle Lady v. A Jungle Prince

Beschreibung

Hochmoderne Aufmachung gepaart mit überragender
Bewegungsmechanik, leichtfüßig und elegant – so präsentiert sich Fiderdance, Silbermedailliengewinner des Louisdor Preis-Finales 2019.

In 2020 eroberte Fiderdance mit Lena Waldmann eindrucksvoll die Königsklasse des Dressursports. Gleich mehrfach feierte das Traumpaar internationale Erfolge bis hin zum Grand Prix Special auf 4*-Niveau. Ein vierter Platz im Grand Prix von Dortmund sowie Rang fünf im Grand Prix von Oldenburg manifestierten die Präsenz im internationalen Spitzensport.

Als Krone einer über alle Maßen erfolgreichen Saison 2019 belegte Fiderdance den Silberrang im Finale des prestigeträchtigen Louisdor-Preises, der wichtigsten deutschen Serie für Nachwuchs-Grand Prix-Pferde, in der Frankfurter Festhalle.

Bereits 2018 glänzte Fiderdance mit einer überragenden Saison. Er holte seine ersten Siege in Kurz-Grand Prix, siegte in der Qualifikation der Serie „Stars von morgen“ und feierte vordere Platzierungen auf den internationalen Turnieren in Münster, Dortmund und dem Chiemsee Pferdefestival.

2016 qualifizierte sich Fiderdance für das Finale des renommierten Nürnberger Burgpokals. Dieses beendete er in der Frankfurter Festhalle als bester siebenjähriger Hengst Deutschlands auf Rang acht.

Fiderdance begeistert aufgrund seiner Ausstrahlung, seinen drei hervorragenden Grundgangarten, seiner optimal ausgeprägten Schulterfreiheit und seines ausgeglichenen Interieurs von seiner Körung an bis heute. Schon bei seinem 30-Tage-Test in Schlieckau attestierte man Fiderdance mit brillanten Noten eine hervorragende Leistungsbereitschaft und Rittigkeit. Ein bestechendes Seitenbild, enorme Versammlungsbereitschaft und großer Lerneifer machen Fiderdance zu einem Grand Prix-Pferd par excellence.

Fiderdance Fohlen zeichnen sich durch moderne Langbeinigkeit, herausragende Bewegungsgüte und ausgeprägte Schulterfreiheit aus. Sie begeistern mit der exquisiten Eleganz und mustergültigen Rittigkeit ihres Vaters. Seine ersten Nachkommen feiern Erfolge in Dressurpferdeprüfungen. In 2018 beeindruckte sein Sohn Fidelity (siehe EU-Hengste) auf der Oldenburger Körung mit herausragender Grundqualität und erhielt das Körprädikat.

In Fiderdance Pedigree vereinen sich die aktuellen Größen der Dressurpferdezucht: Vater Fidertanz, NRW-Siegerhengst, HLP-Sieger, Vize-Bundeschampion und Hauptprämiensieger, ist bis hin zum Grand Prix erfolgreich. Er stellt über 50 gekörte Söhne. Rund 130 Nachkommen verweisen bereits auf Erfolge in Klasse S.

Muttervater Don Schufro gilt als Vererbergenie, dessen sportliche Karriere die Team-Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2008 krönte. Seine aktuell erfolgreichste Tochter ist die Mannschafts-Olympiasiegerin und Einzel-Silbermedaillistin Weihegold OLD unter Isabell Werth. Abgerundet wird das Pedigree durch den Urgroßvater Sandro Hit. Dieser hat mit zahlreichen gekörten Söhnen und unzähligen Top-Sportpferden ebenfalls Geniales vollbracht.

Der weitere Mutterstamm brachte rund 50 gekörte Hengste sowie hocherfolgreiche Sportpferde, wie z. B. die Gewinnerin des Nürnberger Burgpokals und Grand Prix-Siegerin Blind Date v. Breitling unter Victoria Max Theurer.

WFFS-Test: positiv (Anlageträger)

mehr anzeigen

Erfolge

2021:

  • 4. Platz internationale Grand Prix Kür, 76,000 %, CDI-Weltcup Zakrzów, Polen
  • 3. Platz internationaler Kurz-Grand Prix, 72,079 %, CDI-Weltcup Zakrzów, Polen
  • 4. Platz internationaler Grand Prix Special, 73,447 % CDI4* CHIO Aachen
  • 10. Platz internationaler Grand Prix, 72,043 % CDI4* CHIO Aachen
  • 3. Platz internationaler Grand Prix, 71,804 %, CDI3* Herzlake
  • 5. Platz internationale Grand Prix Kür, 76,855 %, CDI4* Kronberg
  • 4. Platz internationaler Grand Prix, 74,217 %, CDI4* Kronberg
  • 2. Platz internationale Grand Prix Kür, 76,140 %, CDI4* München international
  • 4. Platz internationaler Grand Prix Special, 72,957 %, CDI4* Mannheimer Maimarktturnier
  • 8. Platz internationaler Grand Prix, 71,804 %, CDI4* Mannheimer Maimarktturnier
  • 2. Platz internationaler Grand Prix, 74,065%, CDI3* Salzburg/AUT
  • 2. Platz internationaler Grand Prix Special, 73,532 %, CDI3* Salzburg/AUT

2020:

  • 6. Platz internationaler Grand Prix Special, 70,638 %, CDI4* Oldenburg
  • 5. Platz internationaler Grand Prix, 71,717 %, CDI4* Oldenburg
  • 9. Platz internationaler Grand Prix Special, 73,553 %, CDI4*Hagen a.TW
  • 10. Platz internationaler Grand Prix, 73,152 %, CDI4*Hagen a.TW
  • 3. Platz Grand Prix, 72,033 %, Gut Ising Chiemsee
  • 3. Platz Grand Prix Kür, Gut Ising Chiemsee
  • 8. Platz internationaler Grand Prix Special, CDI3* Hagen a.TW
  • 6. Platz Grand Prix, 72,333 Prozent, Hagen a. TW
  • 4. Platz internationaler Grand Prix, 71,712 %, CDI4* Signal Iduna Cup Dortmund Westfalenhallen
  • 2. Platz Grand Prix Special, 71,830 %, Zweibrücken
  • siegreich S***-Dressur, 72,752 %, Zweibrücken

2019:

  • 2. Platz im Finale des Louisdor Preises, 72,300 Prozent, Frankfurter Festhalle
  • 3. Platz Einlaufprüfung zum Finale des Louisdor Preises, 73,395 Prozent, Frankfurter Festhalle
  • siegreich Intermediaire II, Kreuth
  • siegreich in der Intermediaire II, 74,386 Prozent, Adelheidsdorf
  • siegreich im Grand Prix, Wintermühle Neu-Anspach
  • siegreich im Grand Prix, 72,880 Prozent, Meggle Champion of Honour, 1. Wertungsprüfung im "Ritt um das Goldene Pferd", Werder
  • Fiderdance qualifiziert sich auf der Pferd International in München zum Finale des Louisdor Preis
  • Silberrang in seinem ersten langen Grand Prix auf dem Pferdefestival in Redefin
  • siegreich S***-Dressur, Braunschweig

 2018:

  • stellt einen gekörten Sohn für die Oldenburger Körung in Vechta
  • 3. Platz Kurz-Grand Prix Einlaufprüfung und Qualifikation zum Louisdor-Preis Gestüt Bonhomme
  • Sieg in seinem ersten Kurz-Grand Prix in Isernhagen
  • Sieg in der Intermediaire II Qualifikation "Stars von morgen", Neu-Anspach
  • Sieg in der Intermediaire II in Wernsdorf
  • 4. Platz in seiner ersten Intermediaire II beim K+K Cup in Münster
  • 4. Platz in der Intermediaire II sowie Rang 5 in der S***-Dressur des Derby Dressage Cups anlässlich des internationalen Turniers in Dortmund

2017:

  • 4. Platz in seiner ersten S***-Dressur mit Piaffe und Passage

2016:

  • 8. Platz Finale Nürnberger Burgpokal, Festhalle Frankfurt
  • siegreich im Prix St. Georges Special
  • 4. Platz Prix St. Georges, Pfingstturnier Wiesbaden
  • 7. Platz Intermediare I, Pfingstturnier Wiesbaden
  • 2. Platz Prix St. Georges, Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal in Verden

 2015:

  • 2. Platz Dressurprüfung Kl. M**

2014:

  • siegreich in der Qualifikation zum Bundeschampionat mit 8,2
  • siegreich und hoch platziert in Dressurpferdeprüfungen Kl. L

2013:

  • siegreich und hoch platziert in Dressurpferdeprüfungen Kl. A

2012:

  • 30-Tage-Test Schlieckau: Dressurendnote von 8,3, mit Einzelnoten von 9,0 für Leistungsbereitschaft und Konstitution sowie 8,5 für den Schritt

 

mehr anzeigen

Zugelassen für

Oldenburg (OL), Westfalen, Süddeutsche Pferdezuchtverbände (AGS), Rheinland, Polen, Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg-Anhalt, Rheinland-Pfalz-Saar

Nach oben